Young
timer


und
Oldtimer

Indem Sie Ihr Fahrzeug rostfrei machen, reduzieren Sie die Kosten für rostbedingte Schäden.

Youngtimer | Oldtimer

Young
timer


und
Oldtimer

Indem Sie Ihr Auto rostfrei machen, reduzieren Sie die Kosten für rostbedingte Schäden.

Youngtimer | Oldtimer

Youngtimer | Oldtimer

Bei Youngtimern und Oldtimern sollte grundsätzlich vor der Behandlung das Chassis mit Trockeneis gestrahlt werden. Das Prinzip des Trockeneisstrahlens ist genauso simpel wie genial.

  1. Trockeneispellets werden mit Druckluft auf die zu reinigende Oberfläche gestrahlt. Die Pellets haben eine Temperatur von -79 °C.
  2. Die gestrahlte Oberfläche wird in Sekundenbruchteilen schockgefroren. Durch die Rissbildung und Versprödung können die nachfolgend auftreffenden Pellets unter die abzutragende Schicht gelangen.
  3. Beim Aufprall der Pellets geht das Kohlendioxyd von seinem festen in den gasförmigen Aggregatszustand über und weitet sich auf das 700-fache Volumen aus.
  4. Durch diese „Explosion“ und durch die kinetische Energie der Pellets wird jeglicher Schmutz gelöst.

Der Hauptvorteil dieser Reinigungsmethode ist, dass die Trockeneispellets nach dem Strahlen vollständig sublimieren. Zurück bleibt nur der gelöste Schmutz. Somit ist das Trockeneisstrahlen ein besonders effektives, umweltfreundliches und materialschonendes Reinigungsverfahren. Das Verfahren ist besonders schonend für den Fahrzeugunterboden. Gummiteile, Lack und Kabel und die PU Beschichtung werden nicht angegriffen und die rostigen Stellen werden sichtbar. Öl-, Teer- sowie bitumenhaltige Verschmutzungen werden zuverlässig beseitigt. Auf diese Art erhält man eine ideale Basis für jede Restauration und Unterbodensanierung sowie schafft die Grundvoraussetzung für den Neuaufbau einer guten Hohlraum und Unterbodenversiegelung.

Nach den Trockeneis Strahlarbeiten wird der Rahmen und Unterboden inspiziert auf Schäden, Rost, Kontaktkorrosion oder muss eventuell sogar geschweißt werden. Nach den ausgiebig gemachten Korrosionsschutzarbeiten wie Entrosten, eventuelles Schweissen, Vorbeschichten der blanken Metalle, das Auslackieren des Unterboden und der Einbringung von Steinschlag-, Hohlraum- und Unterbodenschutz wird das Fahrzeug wieder zurückgebaut. Danach werden Türen, Haube, Kofferraum, Motorraum usw. konserviert.

Wie behandelt die Rostschutzklinik Youngtimer und Oldtimer.

  • Der erste Termin bei uns ist immer Teamwork.
  • Zu Beginn sprechen wir mit unseren Kunden genau durch, welche Anforderungen an das Fahrzeug gestellt werden.
  • Dabei ermitteln wir den Zustand der Hohlräume und des Unterbodens. Sie als Kunde sind hautnah mit dabei und sehen, wie es um ihr Fahrzeug wirklich steht. So gelingt es uns Ihnen viel schneller und besser, schwierige Details der manchmal recht komplexen Materie anschaulich “rüber zu bringen”.
  • Auf Basis der Besprechung mit dem Kunden, entscheiden wir, welche Konservierungsverfahren von uns eingesetzt werden, um das Fahrzeug nachhaltig vor Korrosion zu schützen.
  • Für die eigentliche Konservierung gegen Rost, wird das Fahrzeug zunächst mit einer Hebebühne angehoben.
  • Danach werden alle Verkleidungen und gegebenenfalls der Unterfahrschutz, u.s.w., demontiert.
  • Im Anschluss daran, führen wir eine umfangreiche Kontrolle des Rahmeninneren durch. Hierfür benutzen wir ein Endoskop, um auch in die verstecktesten Winkel des Fahrzeugrahmens Einblick zu bekommen.
  • Ist der Rahmen voll mit Schmutz und Dreck oder gibt es bereits Blattrost am Rahmen, spülen wir den Rahmen erst einmal mittels spezieller Hochdrucksonden mit Heißwasser und trocknen ihn im Anschluss.
  • Der Unterboden selbst wird mit Trockeneis gestrahlt und gereinigt, um ihn von altem Unterbodenschutz, Blattrost, Öl und Schmiere zu befreien.
  • Danach werden Rahmen und Unterboden auf Schäden, Rost und Kontaktkorrosion untersucht. Sind bereits größere Rostschäden vorhanden, muss eventuell sogar geschweißt werden.
  • Nach den ausgiebig durchgeführten Korrosionsschutzarbeiten wie Entrosten, Vorbeschichten der blanken Metalle, der Einbringung von Steinschlag-, Hohlraum- und Unterbodenschutz, wir das Fahrzeug wieder zurückgebaut. Danach werden Türen, Haube, Kofferraum, Motorraum usw. konserviert.
  • Zu guter Letzt wird ihr Heiligsblechle der Endreinigung unterzogen und von Hand heruntergewaschen.
  • Alle Arbeiten werden bei uns bildlich dokumentiert. Das beginnt mit der Ankunft des Fahrzeuges, um bereits bestehende Schäden zu erfassen. Bei der Abholung ihres Fahrzeuges bekommen Sie ein Serviceheft von uns mit, in dem die ausgeführten Arbeiten und verwendeten Produkte eingetragen sind. Mit diesem Serviceheft sehen wir uns in den Folgejahren wieder, um mit Ihnen gemeinsam das Fahrzeug einer jährlichen Sichtkontrolle zu unterziehen und so sehen, wohin sich der Wagen entwickelt und ob korrosionstechnisch alles save ist. Denn Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Alle Arbeiten werden bei uns bildlich dokumentiert. Das beginnt mit der Ankunft des Fahrzeuges, um bereits bestehende Schäden zu erfassen. Bei der Abholung ihres Fahrzeuges bekommen Sie ein Serviceheft von uns mit, in dem die ausgeführten Arbeiten und verwendeten Produkte eingetragen sind. Mit diesem Serviceheft sehen wir uns in den Folgejahren, wo wir mit Ihnen gemeinsam das Fahrzeug einer jährlichen Sichtkontrolle unterziehen und so sehen wohin sich der Wagen entwickelt und ob korrosionstechnisch alles save ist. Denn Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Dinitrol Zertifikat

Die Rostschutzklinik ist ein zertifizierter Betrieb nach international gültigen Standards.

Ralf W. Rößler, Geschäftsführer der EIROBA GmbH

  • Unterbodenschutzversiegelung
  • Hohlraumversiegelung
  • Rostschutzbehandlung

Ihr zertifizierter Spezialist für Hohlraum- und Unterbodenkonservierung im Zwei-Schichtverfahren nach dem DINITROL-Korrosionsschutz-System für Young- und Oldtimer.

Professioneller Rostschutz für  Youngtimer | Oldtimer
Youngtimer | Oldtimer Rostschutz

© EIROBA GmbH | Alle Rechte vorbehalten.
Monreposstraße 3 | 71691 Freiberg am Neckar
  • Rückruf

ANGEBOT ANFRAGEN

Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung einsehen.

CAPTCHA image